Mein Nabel die Welt

Solo Impro mit Roland Trescher

Wir sehen die Welt immer aus unserer Perspektive, subjektiv und gefärbt von unseren Wünschen und Bedürfnissen. Roland Trescher begibt sich in seiner improvisierten Solo Show auf eine Entdeckungsfahrt nach Figuren und Momenten, die scheinbar seinem Nabel der Welt entspringen, doch irgendwie auch immer in Verbindung stehen zu uns allen.

In improvisierten Szenen, Monologen und Songs jongliert Roland Trescher virtuos Inhalte und Formen auf der Bühne. Die Zuschauer werden immer wieder überrascht welche Verknüpfungen und Perspektiven er assoziativ vor Ihren Augen herstellt und weiterführt. Er berührt, verführt und amüsiert uns mit seiner Sicht auf die Dinge. Ein improvisierter Abend - nicht nur zum Spass.

 

Musik: Marc Schmolling

 

Roland Trescher

Auf das Leben vorbereitet wurde ich in Franken. Über einen Beamtenjob erreichte mich der Musenkuss spät auf dem zweiten Bildungsweg. Es folgte ein Studium der Theaterwissenschaft, Pädagogik und Psychologie in München und Amsterdam. In dieser Zeit begann ich öffentlich zu improvisieren.

Als Gründungsmitglied von Fastfood Theater prägten wir maßgeblich das Improtheater in den 90er Jahren. 2002 gründete ich dann gemeinsam mit Birgit Linner isar148. Seitdem entwickelte ich mit unserem kleinen und mutigen Team kontinuierlich neue Impro-Showformate. Lehraufträge an Universitäten, Workshops und Trainings sind dabei für mich ein Pendant zum intensiven Spielen auf der Bühne. Als Improcoach und -trainer gebe ich bis heute mit Leidenschaft meine Erfahrungen an Improspieler weiter und helfe Unternehmen, dass Ihre Events unvergesslich werden.

Marc Schmolling

Marc Schmolling wurde in München geboren, wo er aufwuchs und Jazzklavier studierte. Seit 2006 lebt Schmolling in Berlin und belegte 2008 den 1.Platz des Jazz Award Berlin. Das Marc Schmolling Trio mit Jonas Westergaard (b) und Christian Lillinger (d) wurde 2010 für sein Album „Live in Berlin / Vol. 1“ zum Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert. Auch sein 2015 erschienenes Album "Ticho" mit Tom Arthurs (trp) und Almut Kühne (voc) wurde von der internationalen Fachpresse gefeiert. Marc Schmolling ist mehrfacher Preisträger von Stipendien und Preisen des Berliner Senats und Mitbegründer des Jazzkollektiv Berlin, das sein Festival „Kollektiv Nights“ seit 2008 jährlich veranstaltet. Schmollings Solo Debüt-Album "NOT SO MANY STARS" erschien im Mai 2016 als Erstling seines eigenen Labels SCHMOLLINGSTONES. 

www.marc-schmolling.de

Gutscheine