Flippers Erben

Eine improvisierte Sitcom

Die Comedy Serie über eine schwul-lesbische Wohngemeinschaft in der Midlife Crisis

Barbara, Robert und Paul - alle über 40 - leben zusammen in einer WG in der Klenzestrasse.

Sie sind verzaubert, sehr unterschiedlich, männlich, weiblich, hormongesteuert, emotional, leidenschaftlich und träumen von einer glücklichen Zukunft, immer abseits vom traditionellen Bild der Familie.

Die Impro Comedy Serie von isar148 jongliert mit den Klischees und der Normalität des Alltags der schwul-lesbischen Hauptfiguren. Die drei Schauspieler improvisieren an einem Abend zwei rasante Folgen rund um die Hauptfiguren Barbara, Robert und Paul.

Drei Größen der Münchner Impro Szene - Birgit Linner, Christian Steinfelder und Roland Trescher - sind gemeinsam in einer Show zu sehen. Eine Impro Show mit Lachgarantie und Tiefgang.

Flippers Erben lief regelmässig von Oktober 2014 bis Juli 2015 . Weitere Folgen sind in Planung.

Roland Trescher

Auf das Leben vorbereitet wurde ich in Franken. Über einen Beamtenjob erreichte mich der Musenkuss spät auf dem zweiten Bildungsweg. Es folgte ein Studium der Theaterwissenschaft, Pädagogik und Psychologie in München und Amsterdam. In dieser Zeit begann ich öffentlich zu improvisieren.

Als Gründungsmitglied von Fastfood Theater prägten wir maßgeblich das Improtheater in den 90er Jahren. 2002 gründete ich dann gemeinsam mit Birgit Linner isar148. Seitdem entwickelte ich mit unserem kleinen und mutigen Team kontinuierlich neue Impro-Showformate. Lehraufträge an Universitäten, Workshops und Trainings sind dabei für mich ein Pendant zum intensiven Spielen auf der Bühne. Als Improcoach und -trainer gebe ich bis heute mit Leidenschaft meine Erfahrungen an Improspieler weiter und helfe Unternehmen, dass Ihre Events unvergesslich werden.

Birgit Linner

Was lange währt wird endlich gut …

Bevor ich zur Schauspielerei gekommen bin, habe ich erst einmal einen großen, großen "Umweg" gemacht. Nachdem ich auf dem Gymnasium am Latein gescheitert war, wechselte ich auf die Realschule, um dann eine klassische "Frauenausbildung" zu absolvieren: ich wurde Zahnarzthelferin. Allerdings liebte ich es schon damals am meisten, die Leute zum Lachen zu bringen, um Ihnen die Angst vor den Spritzen, Bohrern usw. zu nehmen.

Als ich genug vom "Praxis-Alltag" hatte, entschloss ich mich, eine klassische "Männerausbildung" zu machen und begann eine Lehre als Malerin und Lackiererin. Gerade als ich dabei war, die Ausbildung abzuschließen, verpasste mir das Schicksal einen sehr deutlichen Wink mit dem Zaunpfahl und ließ mir einen Zeitungsartikel über eine Clownsschule in Hannover zukommen. Es brauchte nicht allzu viel, um mich davon zu überzeugen, dass das genau die richtige nächste Station für mich ist. Ich wurde ein Clown!

Seither arbeite ich als Schauspielerin im Sensemble in Augsburg und bei isar148 Theater. Natürlich kommen mir dabei meine langjährige Erfahrung mit dem "echten Leben" zugute.


"Freilich, bevor man tanzen lernt, muß man gehen lernen." Friedrich Nietzsche

Christian Steinfelder

Christian Steinfelder ist ein Spieler von Tatwort Improvisationstheater.


Improvisationstheater spielt er seit 15 Jahren und so ergab sich auch der Kontakt zu isar148. Improtheater ist und bleibt für ihn ein Teil seines Lebens, da es eine große Bandbreite bietet mit viel Spass immer wieder Neues an sich zu entdecken. Einen Menschen zum Lachen zu bringen ist schwieriger als jemanden zum Weinen zu bringen. Steinfelder ist mit seinen wundervoll skurrilen Figuren immer wieder bei isar148 zu sehen.

Gutscheine